cancel_presentation
turned_inDeutschsprachiges Habbo
access_time 05.03.2018 um 18:01 Uhr
comment19 Kommentare

Habbo in einem Online-Spiele Magazin aufgeführt

Es ist nicht unüblich, dass das Habbo Hotel öfter in deutsch- sowie anderssprachigen Newsmagazinen vorkommt und auch erwähnt wird. Dabei ist dies aber meist negativ behaftet: Selten wird Habbo im positiven Kontext erwähnt, meist geht es aber um negative Aspekte wie Pädophilie, Beleidigungen oder andere Sachen.

 

In einem gestrigen Artikel von der Seite buffed, ein Portal für Online-Spiele, Filme, Serien und „Nerd-Kram” geht es um ein bestimmtes Thema: „Online-Spiele: echte Verbrechen in virtuellen Welten”. Dort wird, wie im Titel des Artikels erkennbar ist, über das echte Verbrechen in virtuellen Online-Spielen debattiert und Beispiele genannt. Neben Spielen wie Goldfarmer, EVE Online, Die Sims Online oder Runescape wurde auch das Habbo Hotel genannt.

 

In diesem beschreibt man das Habbo Hotel als „eine kuriose Mischung aus Chat-Raum und virtuellen Hotel mit Gameboy-Grafik.” Weiter zum Habbo Hotel wird Folgendes gesagt: „Gedacht ist dieses Spiel ausschließlich für Jugendliche, denen hier ein zwangloser Platz zum Herumhängen geboten werden soll. Unter der Aufsicht von Moderatoren können 12- bis 18-Jährige sich im Habbo Hotel online miteinander austauschen, eigene Hotel-Räume einrichten und sich gegenseitig besuchen.” Im nächsten Abschnitt wird dann ein Fall aus dem Jahre 2007 behandelt, welches sich im niederländischen Hotel ereignete. Ein Habbo brachte seine Mitspieler dazu, ihm ihre Habbo-Passwörter zu verraten, loggte sich anschließend in deren Accounts ein und stahl ihnen Möbelstücke und Taler im Wert von insgesamt 4.000 Euro. Daraufhin wurde der junge Mann festgenommen von der niederländischen Polizei. Es war eines der ersten Fälle in Habbo, was einen größeren Bekanntheitsgrad bei den Medien erreichte.

 

In den Jahren darauf gab es aber viele weitere Fälle dieser Art, bei denen die Polizei eingeschaltet wurde. Seid ihr schon einmal in einem Verbrechen dieser Art hineingelangt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Quelle

Lando in deiner
Farbe
warningDu musst eingeloggt sein um ein Kommentar schreiben zu können.
Droube
vor 2 Jahren
@xXBububoyXx61 im allgemeinen sind alle Fanseiten gut aufgrund weil sie Taler verspielen nur viele User wissen es halt nicht das ist schade daran.
Gelöscher User
vor 2 Jahren
@mathys heftig wie die Zeit vergeht. Ich habe nicht mal 1 Cent für Taler ausgegeben. Früher: Durch Bravo-Zeitschriften, Cousins Fs von Fs und Gewinnspiel teilnehmen und und viel bekommen... alles einfach hochtauschen und gut ist. Aber jedem das seine. ^^ Heutzutage ist schwer Rares zu kaufen, wegen sch*** Diamant. Aber kein Problem. playHab besser gesagt @Droube ist für mich da. ♥ xD PS: Gib niemals das PW/Daten weiter. Niemals gleiche Email auf in- und offizielle Fanseiten anmelden & selbstverständlich niemals gleiche PW eingeben. Doch trotzdem können die uns "IP" sehen. LEIDER!!
Elbozzwrestler3
vor 2 Jahren
Niemals das PW usw. Weitergeben!
iLeynaaa
vor 2 Jahren
ich hab gestern einen getroffen im Habbo, weiß aber nicht mehr genau wie der hieß... der hat gesagt dass er vorallem die jüngeren fragt ob sie einen Habbofreund haben. wenn nein lässt er ein gewisses vertrauen aufbauen damit er die daten von den accounts bekommt um sie auszunehmen bzw ihr account leer zuräumen. mir persöhnlich wurden vor 2 jahren meine ganzen rare gestohlen und vor meinen Augen verkauft von jemandem bei dem ich dachte ich kenne ihn gut und kann ihm vertrauen... Das ist ziehmlich ärgerlich aber sowas gibt es leider an jeder ecke. deswegen: LASST EURE DATEN BEI EUCH!
KaniPlayer15..
vor 2 Jahren
Tja, man sollte nicht sofort jemanden glauben oder vertrauen
lulumonster
vor 2 Jahren
leider sind viele der jüngeren user naiv. gerade wenn man bedenkt was für kranke tricks sich solche idioten mitlerwile ausdenken