Wir berichten mittlerweile seit Monaten über die größten Massenentlassungen seit der Schließung der Büros im Jahre 2012. Als am 24. März des Jahres die ersten Staffs ihre Sachen packen mussten, folgten schließlich am 31. März fast alle Moderatoren, außer im brasilianischen Hotel. Sulake gab am Anfang daraufhin bekannt, dass die Moderatoren im brasilianischen Hotel weiterhin bestehen bleiben werden, weil die „künstlichen Intelligenz“ nicht geeignet ist für so eine riesige Masse. Später entschied sich Sulake doch gegen echte Moderatoren im brasilianischen Hotel und feuerte darauf alle Mitarbeiter.

Vor wenigen Tagen berichteten wir über die Anzeige zweier ehemaligen Moderatoren – MOD_Lucy und MOD_Blues. Beide Moderatoren wollen gegen die Unregelmäßigkeiten bei ihren Entlassungen vorgehen und fordern eine Strafe für Sulake.
 

Nun scheinen sich die Ergebnisse zu überschlagen: alle Moderatoren wurden über WhatsApp über ihre Kündigung informiert, während sie die Nachricht bekamen, waren sie bereits schon gebannt. Erst eine Woche später erhielten alle Mitarbeiter einen detaillierten Brief zur Kündigung von Sulake. Ebenfalls wussten fast alle spanischen Mitarbeiter genauso wenig von ihrer Entlassung, geschweige, dass sie schon längst an einer automatischen Moderation arbeiten. Atari79, der Community Manager aus dem brasilianischen Hotel, erfuhr selbst erst kurze Zeit vorher, dass die automatische Moderation auch im brasilianischen Hotel eingeführt wird und musste allen Moderatoren auf WhatsApp von ihrer Kündigung informieren und es erläutern. Die automatische Moderation war also nicht nur für die Community, sondern auch einige Sulake Mitarbeiter eine große Überraschung.

In der WhatsApp-Nachricht wurde mehrmals erwähnt, dass das Arbeitsverhältnis zu diesem genauen Zeitpunkt beendet sei mit Sulake. Die Accounts wurden sofort gebannt, ebenso wie alle anderen Accounts von den Moderatoren und die Arbeit wurde für den „Rest des Tages“ abgebrochen. Atari79 sagte ebenfalls in der Konservation, dass es ihm die Situation und die gekommenen Schwierigkeiten für die Leute sehr leid tue. Atari versicherte später, dass er alle Moderatoren einzeln anrufen wird, um Missverständnisse aufzuklären und sich von ihnen zu verabschieden. Am Ende bedauerte er nochmals die Situation und schickte allen Moderatoren eine große und herzliche Umarmung.

Hier seht ihr einige Screenshots aus Whatsapp, in portugiesischer Sprache:

    
 
Hier ist außerdem die deutsche Übersetzung der WhatsApp-Nachrichten:
 
Die Moderationsvereinbarungen des PTBR Hotels wurden heute beendet.

Ich habe am Freitagnachmittag die Nachricht erhalten und konnte sie vor diesem Tag nicht sagen. Die Entscheidung ist Teil des neuen automatischen Moderationssystems und in dem Fall bestand keine Verhandlung gegen diese Entscheidung. Das Unternehmen hat daher die Entscheidung getroffen, ohne irgendjemanden in Madrid zu konsultieren und die Entscheidung ist endgültig. Die automatische Moderation wird jetzt in jedem Hotel angewendet.

Bis dato war die PTBR-Community eine Ausnahme von den ganzen neuen Vorschriften, aber jetzt sieht es so aus, als ob es Zeit wäre, den Standard auch in diesem Habbo-Land anzupassen. Es ist leider unnötig zu erwähnen, wie traurig ich mit dieser Nachricht bin als Vermittler zwischen euch allen zu verhandeln und ab sofort meine Arbeit ohne eure Hilfe bewältigen zu müssen.

Ich werde alle Personen einzeln telefonisch kontaktieren, um Fragen zu klären und mich von euch zu verabschieden.

Ebenfalls muss ich euch über die Bezahlung und Entlassung informieren (alle Entscheidungen sind von Sulake erfolgt). Meine Rolle ist nur, dass ich euch informieren muss und das mag ich nicht.
  • Eure Accounts wurden unmittelbar nach dieser Nachricht gebannt. Den Rest des Tages der Schichten fallen aus, aber ihr werdet dafür noch normal entlohnt.
  • Euer Gehalt wird bis zum 22. Mai berechnet. Diejenigen, die heute keine Schicht hatten, werden bis zu diesem Tag trotzdem normal weiterbezahlt.
  • Die endgültige Entlassung tritt am 25. Mai 2017 in Kraft. Euer Lohn wird normal auf euren Konto kommen.
  • Die drei Mai-Tage, die in eurer Amtszeit unterbrochen wurden (13., 24. Mai und 15. Mai), werden aufgrund von Gehaltsabrechnungen beim Abschlussbericht hinzugefügt.
Mir tut diese Nachricht wirklich leid, wirklich. Ich werde jeden von euch kontaktieren. Außerdem könnt ihr mich mit meiner privaten E-Mail-Adresse anschreiben bei allen Fragen oder Bedenken, die ihr habt. Ich werde versuchen, so viel wie möglich zu helfen.

Große und herzliche Umarmung,

Thiago
Wir bedanken uns bei der finnischen Fanseite Bottila und bei der portugiesischen Fanseite Habbid für die Informationen. Bei neuen Informationen lassen wir es euch wissen!